Freds sensationelle Spinnereien (1). So viel Sand und keine Wüste

Arena Verlag 2014

 

Herzlich willkommen im Spinnernetz! Herzlich willkommen in Fred M. Hansens Gedankenwelt. Auf den ersten Blick ist Fred ein ganz normaler Junge. Aber seine Spinnereien sind wirklich sensationell. Richtig schräg wird es, als Fred nach Berlin zieht. Hier spinnt er davon, in das geheimnisvolle Refugium aufgenommen zu werden und seine Mitschülerin, die schöne Helena Puderzucker, zu retten. Nur doof, dass die so gar nicht gerettet werden will. Und überhaupt, wo geht’s hier eigentlich zur nächsten Wüste?

 

>> zum Buch

Freds sensationelle Spinnereien (2). Bei euch tropft's wohl!

Arena Verlag 2015

 

Das darf echt nicht wahr sein! Endlich hat es Fred ins Refugium geschafft, da bahnt sich die nächste Katastrophe an. Sie heißt Gustl und kommt zu Besuch aus München. Noch nicht schlimm genug, dass Fred dem Typen Berlin zeigen muss, Gustl soll auch noch in sein Zimmer ziehen. Das muss unbedingt verhindert werden! Dabei hat Fred doch gerade gar keine Zeit. Denn auch Alma und HelPu haben es auf ihn abgesehen. Zu allem Überfluss sind Fred auch noch ein paar chinesische Göttinnen auf den Fersen. Und bei denen tropft's ganz gewaltig.

 

 

Die Geisterkutsche. Geheimakte Benz

Arena Verlag 2013, Ein Rätselkrimi

 

Seit einiger Zeit geschehen seltsame Dinge in der Stadt. Besonders nachts hört Albert immer unheimliche Geräusche. Denen will er auf den Grund gehen. Dabei wird er beinahe von einer geisterhaften Kutsche überfahren – einer Kutsche ganz ohne Pferde. Als Albert die Spur der Geisterkutsche verfolgt, gerät er in einen Strudel von Ereignissen, die bald die ganze Welt verändern…

 

 

Das gestohlene Amulett. Geheimakte Tutanchamun

Arena Verlag 2014, Ein Rätselkrimi

 

Der junge Kaha will Schreiber des Pharao werden, genauso wie sein Vater. Doch als Kahas Vater stirbt, hat sein Onkel ganz andere Pläne mit ihm: Kaha soll Mumienmacher werden. Aber wer ist der geheimnisvolle Tote, bei dessen Mumifizierung Kaha hilft. Und warum geschehen beim Einbalsamieren so eigenartige Dinge. Als auch noch das heilige Amulett des Toten verschwindet, fällt der Verdacht auf Kaha. Kaha macht sich auf die Suche nach dem wahren Dieb und dabei hat er eine seltene Waffe – er kann nämlich schreiben …